Jetzt starten

Top 5 Krypto Trends für Januar 2022

2022 altcoins ethereum krypto trends Dec 29, 2021

Das Jahr 2022 steht uns kurz bevor. Während der genaue Verlauf des aktuellen Zyklus noch schwer zu deuten ist, können dennoch gewisse Trends innerhalb des Krypto-Marktes verzeichnet werden.
In diesem Beitrag zeigen wir euch Kryptowährungen, die einem zu riesigen Profiten im Januar 2022 verhelfen werden.

 
Die Krypto-Sphäre hat in den letzten Jahren laufend neue Anwendungsbereiche erschlossen. Das System des Kaufens und Verkaufens ist hierbei nicht die einzige Möglichkeit mit digitalen Wertanlagen Geld zu verdienen. Wir zeigen euch jetzt 5 Kryptowährungen und Trends, die Anlegern im Januar 2022 zu enormen Profiten verhelfen werden.

 

 

Allgemeine Marktstimmung

Bevor wir uns unserem heutigen Thema widmen, wollen wir etwas vorweg klarstellen.
Auf eigentlich allen Finanzmärkten gilt das Prinzip, dass höhere Profite stets mit höherem Risiko Hand-in-Hand gehen.
Insbesondere kleinere Projekte, welche oftmals noch sehr frisch auf dem Markt sind, bieten hier einerseits großes Aufwärtspotenzial, bergen aber auch deutlich höheres Risiko als etabliertere Kryptowährungen.


Populäre Beispiele hierfür sind SHIBA INU, Axie Infinity und viele mehr. Diese Projekte haben zwar historisch gesehen einigen Anlegern exorbitante Gewinne eingespielt, jedoch sicherlich genauso vielen Tradern ihre gesamte Investition gekostet.
Aus diesem Grund sollten sollte risikoreicheren Investitionen stets nur einen kleinen Teil des gesamten Portfolios ausmachen.
Den Vorteil, den solche Projekte jedenfalls bieten, ist, dass bereits eine kleine Investition enormen Mehrwert bieten kann. Wenn nämlich ein solch junges Projekt einen 50-fachen, oder sogar 100-fachen Anstieg erlebt, reicht es zum Teil schon mit einer kleinere Summe investiert zu sein.
Im Rahmen guter Diversifikation ist es im Umkehrschluss auch nur halb so schlimm, wenn nicht jedes Projekt, in das man investiert hat, das Rennen macht und sich am Markt behaupten kann.
Zusammengefasst heißt das also, dass ihr niemals „All-In“ bei solchen Kryptowährungen gehen solltet.
Viele Leute, die von schlechten Erfahrungen beim Handel mit Finanzanlagen berichten, haben hierbei alles auf eine Karte gesetzt und in Folge alles Verloren.
Lasst uns nun mit der Vorstellung der heutigen Krypto-Projekte beginnen.

 

Everything You Need to Know Before Investing in SushiSwap 

Trend 1: Sushi & DeFi


Das erste Projekt, welches in unseren Augen großes Aufwärtspotenzial, trotz schlechter Entwicklungen in der Vergangenheit hat, ist die dezentrale Börse „Sushiswap“, mit Ticker-Symbol SUSHI.
Während das Projekt zur ersten Generation von dezentralen Börsen gehört, ließ die Kursentwicklung seit dem Hype im Frühjahr eher zu wünschen übrig.
Was sich dennoch abzeichnet ist, dass das Projekt um die 6 USD-Grenze ein starkes Unterstützungsniveau vorweisen kann.
Man hierbei recht gut sehen, dass dieser Wert den Boden der Kursverluste des Sommers dargestellt hat und sich auch Anfang Dezember seit dem Erreichen der 6 USD-Marke wieder leicht erholt hat.
Manche sehen hierbei ein Anzeichen eines absoluten Tiefstwerts, den diese Kryptwährung auch in Zukunft nicht unterschreiten wird.
Obwohl auf Finanzmärkten nichts mit 100-prozentiger Wahrscheinlichkeit vorausgesagt werden kann, denken wir, dass es sich aktuell um einen guten Kaufzeitpunkt für dieses Projekt handelt.
Nachdem der Hype um NFTs ein wenig von der Entwicklung des dezentralen Finanzmarkts ablenkte, handelt es sich hierbei noch immer um eine über 257 Milliarden USD schwere Industrie, dessen Trend allem Anschein nach fortlaufend am Steigen ist.
Ein weiteres DeFi-Projekt, welches uns Vertrauen in die gesunde Nachfrage nach DeFi-Lösungen gibt, ist der Kurseinbruch, sowie die Erholung von Convex Finance, Ticker-Symbol CVX.
Ähnliches könnte auch SUSHI-Swap in Kürze erleben.

 

 

Trend 2: Layer 1 Lösungen SOL, AVAX, LUNA

Beim zweiten Projekt, das wir euch in diesem Beitrag näherbringen, handelt es sich vielmehr um einen Trend als ein einziges Projekt. Da jeder Investor anders gegenüber einzelnen Projekten eingestellt ist, stellen wir euch kurz 3 Projekte vor, die großes Aufwärtspotenzial für den Januar 2022 haben.
Während Ethereum kurz vor seinem Ethereum 2.0-Update im ersten, oder zweiten Quartal 2022 steht, haben sich zunehmend Alternativen zu Vitalik Buterins Projekt etabliert.
Unsere Top-Kandidaten, die wir euch jetzt präsentieren sind Solana, mit Ticker-Symbol SOL, Avalanche mit Ticker-Symbol AVAX, sowie Terra mit seinem nativen Token LUNA.
Obwohl jedes dieser 3 Projekte bereits unter den Top 10 der größten Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung ist, bieten sie alle enormes Aufwärtspotenzial.
Insbesondere Terra und Avalanche scheinen bisher noch nicht ihr gesamtes Potenzial ausgenutzt zu haben.
Mit zunehmenden Wachstum der Nachfrage nach Krypto-Lösungen, sind wir überzeugt davon, dass diese Projekte ihren Investoren noch zu großen Gewinnen verhelfen werden.
Da Terra geradeerst ein neues Allzeithoch verzeichnen konnte, gilt hierbei besondere Vorsicht, ob es sich hierbei um einen Hype mit Aufwärtspotenzial, oder die Spitze der aktuellen Preis-Ralley handelt.
Grundsätzlich gehören diese Projekte, im Angesicht bekannter Probleme bei Ethereum, zu den Top Konkurrenten der zweitgrößten Kryptowährung nach Marktkapitalisierung.

 

 Vulcan Forged NFT Game studio launches PYR Token on Uniswap and Quickswap -  UNLOCK Blockchain

Trend 3: Gaming & Vulcan Forged

Unser dritter Tipp dieses Beitrages fokussiert sich voll und ganz auf Blockchain-basiertes Gaming. Während dies nicht das erste Mal ist, dass wir euch diesen Trend innerhalb des Marktes näherbringen, sind wir der Meinung, dass der Höhepunkt des Gaming-Hypes noch lange nicht erreicht ist.
Warum?
Wer sich schon einmal mit den gängigen Blockchain-basierten Spielen beschäftigt hat, wird zugeben müssen, dass viele Projekte lediglich für ihre Verdienstmöglichkeiten und nur für ihr Gameplay gespielt werden.
Mit der stetigen Weiterentwicklung dieser Technik und dem laufenden Aufkommen neuer Projekte, sollte sich dies in Zukunft bald ändern. Entwicklungsplattformen wie die berühmte Unreal-Engine bieten mittlerweile fast fotorealistische grafische Darstellung von Spieleumgebungen.
Springen Spieleentwickler erst einmal auf den dezentralen Zug auf, werden einige dieser Projekte mit hoher Wahrscheinlichkeit durch die Decke gehen.
Einige Beispiele für solche Krypto-Gaming-Projekte sind Vulcan Forged, The Sandbox, Aurory, UFO und viele.


In Bezug auf Vulcan Forged ist zwar zu verzeichnen, dass das Projekt seit dem Erreichen seines aktuellen Allzeithochs enorm an Wert verloren hat. Ähnlich wie bei Sushiswap lässt sich jedoch auch hier ein gewisses Widerstandsniveau bei 20 USD verzeichnen.
Abgesehen von der Möglichkeit über dezentrale Börsen in solche Projekte zu investieren, ist einer der besten Methoden mit Krypto-Spielen Gewinne zu erzielen, das tatsächliche Spielen.
„Play-to-Earn“-Modelle, bei denen Nutzer mit nativen Token oder NFTs belohnt werden sind hierbei Gang und Gebe.
Auch bei Krypto-Spielen gilt, dass besonders unbekannte, kleine Projekte das größte Aufwärtspotenzial, aber genauso das größte Risiko bieten.

 

 

Trend 4: Metaverse  & Wilder World

Das vierte Projekt, welches wir euch vorstellen, beschäftigt sich mit einem weiteren Trend, dem Metaverse.
Es handelt sich hierbei um „Wilder World“ mit dem Ticker-Symbol „WILD“.
Wilder World ist ein immersives 3D-Universum, das vollständig von NFTs betrieben wird.
In Zusammenarbeit mit dem Metaverse-Projekt „Zero.Space“ ermöglicht Wilder World mehrstufige, fotorealistische und Mixed-Reality-Welten.
Innerhalb dieser Welten können sich die User, sogenannte „Wilderer“, frei bewegen, virtuelles Land erwerben und sich durch einzigartige Avatare, dekorative Gegenstände und modische Accessoires ausdrücken. Jene Gegenstände sind wieder alle NFTs die erstanden und gehandelt werden können.
Wilder World ist vollständig im Besitz der Community und wird von ihr verwaltet.
Das heißt, dass Ersteller, Spieler und Fans sich über die Wilder DAO, was eine Abkürzung für „dezentrale autonome Organisation“ ist, auf der Ethereum-Blockchain beteiligen können.
WILD ist der native Token von Wilder World und dient als Governance-Token für das Ökosystem.
Governance-Token bezeichnen hierbei Kryptowährungen, die ihren Halter die Möglichkeit gibt über die weitere Entwicklung des Netzwerks abzustimmen und soll so die Weisungsgewalt in die Hände ihrer Nutzer geben.
Während Wilder World bereits einen Preisschub dieses Jahr erfahren hat, ist seine Marktkapitalisierung, im Angesicht der Trendwende in Richtung Web 3.0 und Metaverse-Anwendungen, mit etwa 350 Millionen USD noch sehr gering.
Wie bei den bereits erwähnten Projekten, kann auch WILD ein gewisses Resistenz-Niveau um die 3-4 USD-Marke vorweisen, welches sich für das nächste Jahr als Tiefstwert herausstellen könnte.

 


Trend 5: Ethereum 2.0

Das letzte Projekt, das wir euch heute für Gewinne im Januar 2022 zeigen, ist bei weitem keine Unbekanntheit auf dem Krypto-Markt.
Wir sprechen von Ethereum.
Im Rahmen seines Ethereum 2.0-Updates, bietet auch die zweitgrößte Kryptowährung der Welt enormes Aufwärtspotenzial für das Frühjahr.
Obwohl es noch nicht 100% absehbar ist, wann genau dieses Update durchgeführt wird, gibt es Grund dazu für eine verfrühte Preis-Ralley zu glauben.
Das sogenannte „Buy the Rumor, Sell the News“-Prinzip zählt zu einer der Grundregeln von Finanzmärkten.
Hierbei kaufen Anleger oftmals verfrüht, schon vor dem Eintreten von Updates oder Neuerungen Wertanlagen, was zu sprunghaften Anstiegen führen kann. Zur tatsächlichen Durchführung der besagten Neuerung stoßen jene Investoren ihre Anlagen dann ab um Gewinne zu Realisieren.
Ein Beispiel für solches Verhalten war sowohl der „London“-Fork bei Ethereum, wie auch das „Alonzo“-Update von Cardano.
Erfährt Ethereum also einen solchen frühen Ansturm, ist es gut möglich, dass das Projekt von Vitalik Buterin bereits im Januar starkes Wachstum erlebt.

 

 

Zusammenfassung


Abschließend ist nochmals zu sagen, dass es keine 100-prozentige Sicherheit auf Finanzmärkten gibt, weshalb man immer darauf achten sollte sich so gut wie möglich abzusichern.
Man sollte stets nur einen kleinen Teil seines Portfolios in kurzfristigere auf schnelle Gewinne ausgelegte Trades stecken.
Den Vorteil, den solche riskanteren Handelsbewegungen bieten ist, dass aufgrund des hohen Aufwärtspotenzials bereits eine kleine Position in einem Projekt, das eine 50 oder 100-fache Vervielfachung erwirtschaftet großen Mehrwert bringt.
Zeitgleich ist der Verlust einer geringfügigen Investition nicht weiter tragisch und wird in der Regel von anderen Investitionen seines Portfolios ausgeglichen.
Achtet wie immer auf gewisse Grundregeln bedachten Investierens und geht niemals „All-In“ wenn es um riskante Finanzanlagen geht.

Fazit

In diesem Beitrag haben wir euch 5 Projekte und Trends vorgestellt, die einem im Januar 2022 zu riesigen Gewinnen verhelfen können.
Neben grundsätzlich Investment-Tipps haben wir euch folgende Projekte gezeigt:
Sushiswap & DeFi-Projekte, „Layer-1“ „Ethereum“-Alternativen wie Solana, Avalanche und Terra,
sowie Blockchain-basierte Gaming-Projekte wie Vulcan Forged, The Sandbox und Aurory.
Weiters haben wir das Metaverse-Projekt WilderWorld präsentiert, sowie erklärt, weshalb auch Ethereum-Halter große Profite im Januar erwarten können.

Der Täglich Bitcoin & Crypto Newsletter

Hole dir deine tägliche E-Mail, die das Lesen von Krypto-Nachrichten wirklich angenehm macht. 
Bleibe kostenlos informiert und begeistert.